Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Wie funktioniert das Amazon Affiliate Programm? Partnernet Tipps

Michael 0

Zuletzt aktualisiert am 12. Juli 2021

0
(0)

Träumst du auch davon, Online Geld zu verdienen und durch dein eigenes Online-Business erfolgreich zu werden? Dafür gibt es viele Ansätze und Möglichkeiten. Manche sind recht unkompliziert und je nach Konzept schnell umzusetzen, wie die Vermarktung von Produkten mit Amazon Partnerlinks. Andere Business Modelle erfordern mehr Zeitaufwand und sind etwas komplizierter. Das Amazon Partnernet ist gerade für Einsteiger eine tolle Möglichkeit, die ersten Online-Umsätze zu machen. Doch wie funktioniert das Amazon Affiliate Programm eigentlich und wie kannst du mit dem Amazon Partnernet Geld verdienen?

In diesem Beitrag zeige ich dir, worauf es beim Affiliate Marketing mit dem Amazon Partnerprogramm ankommt und wie du damit Geld verdienen kannst.

Lies‘ dir als Grundlage am besten vorher diesen Beitrag durch falls du nicht weist, was genau mit Affiliate Marketing gemeint ist.

Was ist das Amazon Partnernet?

Als Affiliate kannst du über das Amazon Partnernet Geld verdienen, indem du die Produkte anderer bewirbst und für die Vermarktung pro Verkauf eine Provision verdienst.

Anders als bei vielen anderen Partnerprogrammen ist es bei Amazon sogar so, dass du auch eine Provision erhältst, wenn der Käufer ein anderes Produkt kauft, als das welches du beworben hast. Und noch besser: du erhältst deine Provision auf den gesamten Einkaufswagen des Käufers.

Du hast ihn in dem Moment zu Amazon geleitet und einen Umsatz verursacht. Dafür wirst du belohnt. Das gilt immer wenn jemand innerhalb von 24 Stunden nach dem Klick auf deinen Link, bei Amazon kauft.

Die Provision fällt geringer aus, wenn das Produkt aus einer anderen Kategorie stammt, als das von dir beworbene Produkt. Aber immerhin gehst du nicht leer aus.

Wie du als Amazon-Affiliate Geld verdienen kannst

Um mit dem Partnernet von Amazon Geld zu verdienen, musst du dich zuerst bei dem Partnerprogramm anmelden. Amazon spricht hierbei von einer Bewerbung, denn deine Teilnahme am Programm wird vorab geprüft.

Nachdem du für das Programm angenommen wurdest, kannst du Links zu Produkten erstellen und bewerben. Diese Links werden deinem Account über eine ID zugeordnet.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du deine Affiliate Links bekommen kannst: entweder auf der Seite https://partnernet.amazon.de/ generieren, über das Tool SiteStripe, welches du im Partnernet bekommst oder mittlerweile sogar aus der Amazon Shopping App.

Ich zeige dir am Beispiel des Buches Affiliate Marketing: Die ultimative Schritt für Schritt Anleitung – Online Geld verdienen von Wilhelm Klaus*, wie die Links dann aussehen würden:

Der Amazon Ref Link sieht in der Kurzform so aus: https://amzn.to/3qWB8LP*. Es gibt auch eine lange Version des Links, falls du lieber diese verwenden willst.

Du kannst auch ein Bild des Produktes in unterschiedlichen Größen einfügen, die Einbindung erfolgt über einen HTML-Code:

*Affiliate-Link

Als letzte Möglichkeit kannst du auch eine Kombination aus Text und Bild verwenden.

Du erhältst also dafür Geld, dass du Nutzer-Traffic an Amazon weiter leitest und dort Verkäufe verursachst. Die Höhe der Vergütung ist abhängig, aus welcher Produktkategorie der Artikel stammt und ob du einen direkten qualifizierten Verkauf (der Artikel, den du beworben hast oder Artikel aus der gleichen Kategorie) oder einen indirekten qualifizierten Verkauf (Artikel aus einer anderen als der von dir beworbenen Kategorie) ausgelöst hast.

Provisionen im Partnernet

Wie bereits erwähnt, kommt es bei der Höhe deiner Provision darauf an, aus welcher Kategorie das beworbene Produkt stammt und ob es sich um einen direkten oder indirekten qualifizierten Verkauf handelt.

Da sich immer mal wieder etwas an den Provisionen ändert, verlinke ich dir den Standard-Vergütungskatalog von Amazon. So kannst du dir immer den aktuellen Stand anschauen.

Schritt für Schritt Anleitung zum Amazon Affiliate-Programm

  1. Falls du noch kein Konto bei Amazon hast, musst du dir eines anlegen.
  2. Melde dich bei Amazon an und scrolle einmal ganz nach unten zum Footer der Website. Dort klickst du unter „Geld verdienen mit Amazon“ auf „Partnerprogramm“.
  3. Nun gelangst du zu einem Registrierungsprozess, indem du deine Daten und Informationen darüber, wo du die Produkte bewerben möchtest, angeben musst. Hier kannst du z. B. die Adresse deiner Website oder deines Blogs hinterlegen und die Social Media Accounts, auf denen du die Links später platzieren wirst.
  4. Wenn du dich in den Partnerbereich einwählst, hast du Zugriff auf eine Einführungs-Tour, deine Statistiken (Reports) und Best-Practice Tipps.
  5. Dort kannst du auch deine Links erstellen. Ich würde dir auf jeden Fall raten, den sogenannten SiteStripe einzurichten. Du findest ihn unter „Tools“ und kannst damit künftig direkt von der normalen Amazon-Seite aus deine Links erstellen.
  6. Es gibt unterschiedliche Arten von Werbemitteln, die du nutzen kannst. Probiere am besten selbst einmal aus, was für dich am besten funktioniert.
  7. Vergiss nicht, deine Links zu kennzeichnen. Bei Textlinks wird das in der Regel mit einem * am Ende des Links gekennzeichnet. Du kannst dann im Footer oder der Sitebar einen Hinweis einfügen, für was der Stern am Ende eines Links steht.
  8. Vergiss‘ auf keinen Fall, gemäß der Vorgaben von Amazon auf deiner Seite einen Hinweis unter zu bringen, dass du Werbepartner von Amazon bist. Sonst kann es sein, dass du aus dem Programm geschmissen wirst. Um sicher zu gehen, dass es später keine Probleme damit gibt, nimm‘ am besten den Text so wie er von Amazon vorgegeben wird.
  9. TIPP: Falls du mehrere Projekte hast, kannst du dafür unterschiedliche Partner- bzw. Tracking-IDs anlegen. So weist du später, woher deine Umsätze kommen.

Fazit zum Amazon Partnernet

Das Amazon Partnernet ist eine tolle Möglichkeit, um durch die Vermarktung der Produkte anderer Anbieter Geld zu verdienen. Du kannst die Produkte zum Beispiel auf deinem Blog bewerben, oder über deinen Social Media Accounts wie Twitter, Instagram oder TikTok.

Wenn du es clever anstellst, kannst du damit ohne große Probleme die ersten Schritte in Richtung passives Einkommen gehen. Mit Amazon Affiliate Marketing kannst du ganz easy starten. Auch wenn die Höhe der Provisionen sich in Grenzen hält, hat es Potential. Denn Amazon genießt ein hohes Vertrauen, was die Nutzer eher dazu bringt etwas zu kaufen.

Du solltest unbedingt darauf achten, dass du dich an die Vorgaben und Regeln von Amazon hältst. Sonst kann es schnell passieren, dass dein Zugang zum Partnernet gesperrt wird. Du kannst dann zwar einen neuen beantragen, musst dann aber wieder auf die Freigabe warten und alle deine Links mit der neuen ID überarbeiten.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.