Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Mit Bloggen Geld verdienen

Michael 2

Zuletzt aktualisiert am 8. Juni 2021

0
(0)

Du liebst es, zu recherchieren, packende Texte aus dem Gelernten zu verfassen und fragst dich, wie du mit Bloggen Geld verdienen kannst? Wenn du auch einer der Menschen bist, die gerne ihr Wissen teilen, denke doch mal ernsthaft darüber nach, mit deinem Hobby etwas nebenbei zu verdienen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du durch Blogging Geld verdienen und deinen Umsatz steigern kannst.

Geld verdienen mit dem eigenen Blog

Einen eigenen Blog zu betreiben ist an sich eigentlich kein richtiges Business-Modell. Der Blog kann aber die Grundlage bilden, um im Internet Geld zu verdienen. Das gilt sowohl für diejenigen, die einen komplett neuen Blog aufbauen wollen als auch für die, die den Umsatz den sie über ihre Website oder ihren Online-Shop machen, steigern wollen. Der Blog funktioniert dann eigentlich in erster Linie als Marketing-Kanal, der Interessenten zum eigenen Angebot bringt. Die Anzahl der Besucher hängt von der Kombination mit anderen Maßnahmen im Marketing-Mix ab und kann beispielsweise durch SEO (engl. Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung) Maßnahmen, Social Media Marketing oder SEA (engl. Search Engine Advertising = Suchmaschinenwerbung) gesteigert werden.

In welcher Form die Monetarisierung auf deinem Blog statt findet, also mit was du letztlich beim Bloggen Geld verdienst, hängt dann ganz von dir ab. Du könntest beispielsweise eine Produkte in einem Webshop oder deine Dienstleistungen darstellen und damit Geld verdienen. Alternativ kannst du den Blog nutzen, um mit Affiliate Marketing durch die Empfehlung von Produkten anderer Anbieter, Umsatz zu generieren. Eine weitere Möglichkeit ist die Einbindung von Werbebannern über ein Werbenetzwerk wie Google Adsense oder die direkte Vermarktung von Werbeplätzen auf deiner Seite.

Unabhängig davon für welche Möglichkeit du dich entscheidest, ist dein Erfolg immer von der Zahl der Seitenbesucher und davon, wie genau du die Bedürfnisse deiner Zielgruppe erfüllst, abhängig.

Geld verdienen durch Blogging für andere

Wenn du gerne schreibst, dich aber nicht um einen eigenen Blog kümmern willst, kannst du deine Texte auch verkaufen bzw. die Texterstellung und Themenrecherche als Dienstleistung anbieten. Das lässt sich zum Beispiel durch unterschiedliche Texter- oder Dienstleistungsportale wie textbroker.de, content.de oder fiverr.com* leicht umsetzen. Wie du dir sicher denken kannst, wollen die Betreiber dieser Seiten auch etwas mitverdienen. Daher nehmen sie eine Gebühr, die aber in der Regel der Käufer trägt. Damit der Preis dadurch nicht übertrieben hoch wird, ist man mehr oder weniger gezwungen die Leistung günstig anzubieten.

Als freier Texter kannst du dich besser am Markt etablieren und deine Preise selbst bestimmen. Deshalb sehe ich die Portale eher als gute Einstiegsmöglichkeit oder für diejenigen, die sich etwas dazu verdienen möchten. Wer sein Leben komplett damit finanzieren möchte, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf diesen Portalen nicht mit dem Verhältnis aus Zeitaufwand und Einnahmen zufrieden sein.

Fazit – Blogging als Einnahmequelle

Das Thema Bloggen ist ein weites Feld, das einem unzählige Möglichkeiten bietet online Geld zu verdienen. Mit Bloggen Geld verdienen ist eine Menge Arbeit, aber wenn du es schaffst, den Nerv deiner Zielgruppe zu treffen und ihr in deinen Beiträgen einen Mehrwert zu bieten, kannst du damit deinen Erfolg auf ein nächstes Level bringen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

  1. Danke für Deine Infos zum Thema Geld verdienen mit dem Blog. Ich stimme Dir zu: ein Blog selbst ist kein Business-Modell, aber er kann als Informations und als Marketingkanal wertvolle Unterstützung leisten.

    In einer Sache möchte ich allerdings einen Einwand vorbringen: ich bin nicht davon überzeugt, dass Erfolg von der Anzahl der Seitenbesucher abhängt. Stattdessen denke ich, dass nur die Qualität der Inhalte entscheidend für Erfolg ist.

    Was nutzen tausende von Seitenbesuchern, wenn sie nicht „abgeholt werden“, also finden, was sie gesucht haben? Wenn hingegen nur eine handvoll Besucher eine Seite lesen und vom Inhalt komplett überzeugt werden, wird sich das positiv auf den Erfolg auswirken (wie auch immer ‚Erfolg‘ dann definiert ist).

    • Hallo Eddy,

      zunächst einmal vielen Dank für dein konstruktives Feedback!

      Du hast völlig recht, die Anzahl der Seitenbesucher alleine ist nicht entscheidend. Vielleicht ist der Text an der Stelle etwas unglücklich formuliert, denn tatsächlich ist damit die Anzahl in Verbindung mit der Erfüllung der Bedürfnisse gemeint. Die Qualität der Beiträge spielt natürlich eine enorme Rolle, für mich gehört das allerdings zur Erfüllung der Bedürfnisse mit dazu.

      Nochmals vielen Dank und viele Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.